Deutsch

Bücher sollen nicht beschwichtigen, sie sollen beunruhigen und wecken. Neugierig sollen sie machen auf Menschen und Dinge, auf das Unbekannte im Bekannten, sogar auf das Unmögliche. Bücher können Gedanken herausfordern. Denk weiter, rede weiter, erzähl weiter. Und das alles nicht ohne Witz, Vergnügen, Liebe, Anschauung und Erfahrung, Genauigkeit, Leidenschaft, Vernunft.“ aus Peter Härtlings literarischem Bekenntnis.

 

Das PHG reagiert im Grundlagenfach Deutsch auf die vielfältigen Probleme, die sich aus einer weitgehend medial bestimmten Welt ergeben, mit einem umfassenden Trainingsprogramm: In den Klassen 5 und 6 steht jeweils eine zusätzliche Stunde Lese- und Rechtschreibtraining (LRT) zur Verfügung. Hier werden unsere Schülerinnen und Schüler mit speziellen Methoden und Material, die sich an der Freiburger Rechtschreibschule orientieren, individuell nach ihren jeweiligen Rechtschreibschwächen gefördert. Die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer werden dabei von einem professionellen Legasthenie-Institut beraten. Der Deutschunterricht führt auf motivierende Weise in die faszinierende Welt der Literatur ein und fördert dabei die Lust am Lesen.

 

Ab Klasse 7 setzt das Fach Deutsch mit Blick auf die Anforderungen des Abiturs einerseits einen Akzent auf die Beschaffung und Verarbeitung von Informationen, andererseits auf die Kompetenz, Texte strukturiert zu erfassen und argumentativ zu verarbeiten. Für Schüler mit Defiziten wird zusätzlich ein Trainingsprogramm angeboten.

 

Mit der Klasse 10 beginnt im Fach Deutsch eine konsequente Ausrichtung auf die Aufgabestellungen des Abiturs. Am Ende der Klasse 10 steht das einwöchige Trainingsprogramm „Fit für die Kursstufe“. In der Kursstufe begleitet das PHG die Schülerinnen und Schüler sowohl innerhalb des Stundenplans als auch in den Ferien in Kleingruppen mit einem Förderprogramm, das sich an den Anforderungen der Abituraufgaben orientiert.

 

Der Deutschunterricht öffnet sich konsequent den kulturellen Institutionen mit Besuchen in der Bibliothek, mit Dichterlesungen, mit Besuchen von Theatern und Museen, um so die Teilnahme am kulturellen Leben zu fördern.