Offenes Atelier

Ob Malerei auf Leinwand , freie Zeichnung,  Modellieren mit Ton, Fotografie oder das Experimentieren mit diversen Techniken:
Im offenen Atelier werden eigene Ideen unter Anleitung von Anne-Christine Klarmann in einem wertfreien Rahmen umgesetzt.


Popchor

Der Popchor des PHG setzt sich aus Schülerinnen und Schülern ab Klasse 7 zusammen. Die Proben finden jeden Mittwoch in der 7. und 8. Stunde in Raum 306 statt. Wir singen vor allem populäre Stücke aus den Bereichen Musical, Rock- Pop, Filmmusik, ein- und mehrstimmig. Der Spaß am gemeinsamen Singen steht bei uns im Vordergrund. Wer möchte, erhält aber auch die Gelegenheit, sich solistisch auszutesten. Mitmachen kann jeder, der Freude am Singen hat. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.


Rock AG


Trompetende Elefanten im Bläserensemble - Fehlanzeige ! „Elephant Noise“ wendet sich an Schüler, die Interesse an modernen Musikinstrumenten haben und sich für verschiedene Arten von Rockmusik begeistern lassen. Ziel der Rock-AG ist es auf unkonventionelle Art und Weise einen Zugang zu eigenen musikalischen Begabungen zu finden und diese auch ausleben zu können.


Schulsanitätsdienst

Natürlich sind es meist Kleinigkeiten, weshalb der Schulsanitätsdienst gerufen wird: Schürfwunden nach Sturz auf dem Schulhof, ein Insektenstich, der etwas zu heftig anschwillt, ein Schüler, der über Übelkeit klagt – doch mehr als Pflaster, Verband oder Kühlpad hilft den Patienten das ruhige, überlegte – also das professionelle Auftreten der Sanitäter.

Pflasterkleben, stabile Seitenlage – wichtig, das zu können – fast entscheidender: Verantwortungsbewusstsein, Organisationskompetenz und Teamarbeit. In regelmäßigen Treffen mit Rollenspielen trainieren unsere Schulsanitäter den Umgang mit Verletzten.

Begleitet wird unser Schulsanitätsdienst von der Bergwacht Esslingen. In Erste-Hilfe-Workshops sowie Rettungscamps können die Schulsanitäter das nötige Wissen für die Erstversorgung erwerben und ihre Kompetenzen immer wieder neu schulen.

Kooperationslehrer: Thomas Kutter


Sport AGs am PHG-Nürtingen

Ein bisschen dem Schulalltag entfliehen und seine Energie in Sport umwandeln. In unseren Sport-AGs können sich die Schüler nach dem regulären Unterricht noch-mal so richtig auspowern. Spaß haben, neue Freundschaften schließen, Freude an Bewegung finden und sich selbst einschätzen lernen – dabei helfen die Sport-AGs.
Rope Skipping:

"Rope Skipping" bedeutet übersetzt nichts anderes als Seilspringen. Seilspringen kann aber viel mehr sein!

Warum ist "Rope Skipping" mehr als nur Seilspringen?

•    Gesprungen wird mit unterschiedlichem Tempo zu einem deutlich hörbaren "Beat" der begleitenden Musik.
•    Es unterscheidet sich vom herkömmlichen Seilspringen durch die verschiede-nen Sprünge. Von unterschiedlichen Beinsprungbewegungen mit und ohne Arm-bewegungen bis hin zu spektakulären, „akrobatischen Stunts" reicht die große Palette des "Rope Skipping."
•    Die synchrone Bewegung mit dem Partner oder in der Gruppe ist ein wesentli-ches Merkmal.
Gesundheitlicher Aspekt:

Seilspringen ist den elementaren Bewegungsformen des Springens zuzuordnen. Dies wiederum entspricht einer natürlichen Grundtätigkeit des Menschen. Die Mög-lichkeit der Variation und Gestaltung fördert das natürliche Bewegungsbedürfnis aller Altersschichten.

Entspannung und Achtsamkeit:

Fast jeder kennt diese Situation vor Prüfungen oder Klassenarbeiten:

Man hat gut gelernt und weiß eigentlich, was der Lehrer wissen will. Doch vor lau-ter Aufregung und Anspannung ist man völlig blockiert, man kann keinen vernünfti-gen Gedanken mehr fassen.

Kopfschmerzen, Magen-Darm-Probleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggres-sivität und Einschlaf- bzw. Schlafstörungen können durch Stress oder dauerhaften Druck ausgelöst werden.

Geistige und körperliche Gesundheit sind immer gebunden an ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Leistung und Erholung, Anspannung und Entspannung. Un-seren Körper in dieses Gleichgewicht zu bringen ist möglich. Dies können wir mit entsprechenden Übungen schaffen, welche wir in unserer AG testen und erlernen.

Bewegungs- und Ballspiele:

Bewegung steht im Vordergrund!

Auspowern und mit deinen Mitschülern Spaß haben.

Spiele mit dem Ball fördern zum einen die Koordination und zum anderen ist oft auch ein gutes Reaktionsvermögen gefragt. Ein Umgang mit Bällen und Grundfer-tigkeiten wie Fangen oder Werfen sind Voraussetzung, um ein großes Ballspiel er-folgreich und mit Spaß spielen zu können. Diese Grundfertigkeiten und weitere wie Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit werden in dieser AG trainiert.

Selbstverteidigung:

•    Sich im Notfall verteidigen können.
•    Die eigenen Kraft und Stärke besser kennen lernen.
•    Das eigene Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl stärken.
•    Cool bleiben, wenn es nicht lohnt, sich aufzuregen.
•    Sich klar und deutlich zu behaupten und abzugrenzen.
•    Unangenehme oder bedrohliche Situationen einschätzen und angemessen rea¬gieren.
•    Stark und selbstsicher sein, ohne andere klein zu machen.

Diese Dinge kann man bei uns in der Selbstverteidigungs–AG lernen.